• Aktuelles

            • Aufnahme 2018/19

            • Leider haben sich unsere Schreiben an die angemeldeten Schüler des kommenden Schuljahres verspätet!

              Die Briefe sind aber schon unterwegs und sollten in den nächsten Tagen zugestellt werden!

              Wegen zahlreicher Nachmeldungen in den vergangenen Tagen wächst die Warteliste.

              BITTE RASCH ANMELDEN, DIE FIXPLÄTZE IN DEN FACHBEREICHEN SIND  VERGEBEN!

            • Gemüse aus dem Schulgarten

            • In Zusammenarbeit der Fachbereiche Holz/Bau, Tourismus/Wellness und Dienstleistungen/Soziales sowie unter tatkräftiger Mitarbeit der 1K-SchülerInnen entstanden zwei Hochbeete aus Holz. Diese wurden fachgerecht mit Folie ausgekleidet und Erde befüllt. Die fleißigen Handwerker wurden mit selbstgemachten Pizzaschnecken und Kuchen verköstigt - da erledigte sich die Arbeit fast von allein!

              Nachdem sich die Erde etwas gesetzt hatte, wurden die Beete mit Erdbeer- und Gemüsepflänzchen bepflanzt und verschiedene Samen wurden gesät. Zum Schluss wurden die Jungpflänzchen noch mit einem Netz vor übereifrigen Amseln geschützt und gegossen. Es machte den Schüler/innen sichtlich Freude, ihre 'grünen Daumen' auszuprobieren. Mittlerweile wachsen die Pflanzen schon prächtig und auch der erste Salat wurde bereits geerntet.

            • Sportwoche Wagrain

            • Alle Jahre wieder ....

              Unsere sportlichen Lehrerinnen und die nicht weniger sportbegeisterten Jugendlichen sind zur Sportwoche nach Wagrain aufgebrochen. Hier die ersten Eindrücke:

              Viel Spaß weiterhin!

            • Projektwoche England

            • Und auch die Fremdsprachen-Lehrerinnen haben sich heuer wieder nach England gewagt: Diesmal ist es Hastings. Der erste Tag bei gar nicht typisch englischem Schönwetter. Hoffentlich bleibt´s auch so!

              Viel Spaß auch in den nächsten Tagen!

              Leider geht´s schon wieder nach Hause!

            • Segway WN

            • Und auch die Zu-Hause-Gebliebenen hatten heute einen nicht nur wettermäßig schönen Tag. Nach dem Wandertag am Montag und dem Kinovormittag gestern (Anne Frank) gab´s heute etwas Sportliches:
              Segway in Wiener Neustadt!

              War ein toller Spaß, der allen gefallen hat. Wir kommen sicher wieder!

          • Financial Life Park
            • Financial Life Park

            • Am 24. April besuchten die 2K und 3K Klassen in Begleitung von FL Alexandra Tuma-Kubysta und FL Franz Meixner das 'FLIP' - den Financial Life Park der Erste Bank in Wien. 

              Hier wurden die Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen geheißen und es wurde der Aufbau des interaktiven Learning-Trails erklärt. Anschließend ging es schon los: Mit Tablets ausgestattet schlüpften sie gruppenweise zu Beginn der Tour in die Rolle eines/r 19-jährigen

              ​​

              und mussten finanzielle Herausforderungen des Alltags meistern. Was schnell klar wurde war, dass sich die Wünsche oft nur mit den richtigen Finanzentscheidungen verwirklichen lassen. Ein lebensnahes Training in spannender Atmosphäre!

            • Schwerpunkt Recycling + Upcycling: Patchworkdecken

            • Der Fachbereich Dienstleistungen/Soziales fertigte im Unterrichtsfach 'Kreatives Gestalten' aus diversen Stoffresten Patchworkdecken an. Die Stoffquadrate wurden in kreativen Mustern und Designs zu kunstvollen Decken und Pölstern mit der Nähmaschine und per Hand zusammengenäht. Dabei musste besonders auf exaktes Arbeiten geachtet werden, was schon beim genauen Zuschneiden der Stoffe begann. Eine weitere Herausforderung war der professionelle Umgang mit der Nähmaschine. Nach dem Füttern und Zusammennähen  stellten die SchülerInnen am Ende allesamt fest: "Die Decken sind richtig cool geworden!"

            • Neuer 3D-Drucker

            • CAD und 3D-Druck im POLY Pottenstein

               

              „Als berufsvorbereitende Schule haben wir einen klar definierten Aufgabenbereich: unsere Jugendlichen möglichst optimal auf ihren Übertritt in die Arbeitswelt vorzubereiten!“ antwortet Dir. Wolfgang Zeiler vom PTS Pottenstein auf die Frage, warum gerade neue Technologien wie CAD (computer aided design) und 3D-Druck in seiner Schule angeboten werden.

               

              „In der Berufswelt von morgen zählen die Technologien von übermorgen, sicher nicht die von gestern. Deshalb ist es auch in der Ausbildung notwendig, möglichst frühzeitig Trends zu erkennen und darauf zu reagieren. Nicht zuletzt deshalb sind wir ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Inhalten, die wir unseren Schülern zu Gute kommen lassen. Denn es geht dabei um ihre Zukunft und ihre Chancen in einer immer härter werdenden Arbeitswelt“

              Bereits im Schuljahr 2015/16 haben einige Lehrer der PTS Pottenstein eine Ausbildung für die Software AutoCAD® begonnen. Mit dem heurigen Schuljahr erfolgte die Aufnahme des Gegenstands in das reguläre Fächerangebot der Schule.

               

              Alle technischen Fachbereiche haben diesen Gegenstand als Wahlpflichtgegenstand, der bei den Schülern sehr gut ankommt und sich großer Beliebtheit erfreut. Selten arbeiten die Schüler so konzentriert und bereitwillig wie in diesem Fach.

               

              Als Lohn der Anstrengungen hat sich ein großer österreichischer Elektronikkonzern angeboten, die Schule mit einem 3D-Drucker auszustatten und damit den Unterricht weiter aufzuwerten.

               

              Mit Hilfe dieses 3D-Druckers ist es nun möglich, die technischen Konstruktionen direkt vom Bildschirm weg als greifbare und räumliche Gegenstände auszudrucken. Der Kreativität und Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

               

              „Ein großer Motivationsschub für uns, weil dadurch der Unterricht noch spannender und vor allem (be)greifbarer wird“ sagt Noah Neumüller, einer jener Schüler, die schon sehnsüchtig auf den Einsatz des neuen 3D-Druckers Renforce warten, der uns von der Firma Conrad-Electronics-Österreich zu Ausbildungszwecken zur Verfügung gestellt wird.

               

              Der Erfolg gibt uns scheinbar Recht: im kommenden Schuljahr ist „Mechatronik“ der Fachbereich, bei dem die Anmeldezahlen am deutlichsten gestiegen sind.

               

              Aktualität und Kompetenz zahlen sich eben aus! Getreu unserem Motto:

              POLY Pottenstein – WIR bilden die Zukunft!

            • Berufspraxis 3

            • Ob Rauchfangkehrerin, Elektro-Betriebstechniker, Altenpfleger, Buchhalter, Fotokaufmann, Landmaschinentechniker, KFZ-Techniker, Gas- und Wasser-Installateur, Frisörin, Tischler, Einzelhandelskaufmann, Bankkaufmann, Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin, Maler und Anstreicher, Restaurantfachmann, Hotel- und Gastgewerbeassistent, Koch und Kellnerin, Betriebslogistikerin, u. v. m. ...

              Während des dritten Durchgangs der Berufspraktischen Tage, die von 20. bis 23. März stattfanden, hatten die Schülerinnen und Schüler wieder Gelegenheit in zahlreichen Betrieben ihre Fähigkeiten zu testen, neue Berufe kennenzulernen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Einige Engagierte nutzten diese Möglichkeit, um sich für eine Lehrstelle zu qualifizieren. Wir gratulieren herzlich!

              Neue Fotos wurden zum Album hinzugefügt Berufspraxis 3.

            • Exkursion Gärtnerei Gabesam

            • Mitte März besuchten die Fachbereiche Tourismus/Wellness und Dienstleistungen/Soziales die Gärtnerei Gabesam in Pottenstein. Im Rahmen der Exkursion nahm sich Chefin Katharina Gabesam-Rasner höchstpersönlich Zeit, um den interessierten Schülerinnen und Schülern die Kunst des Anfertigens von Blumengestecken näher zu bringen und in einer interessanten Führung einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. 

              Sie wurde von Mitarbeiterin Helga Leitner tatkräftig unterstützt, die den Schülerinnen und Schülern beim Blumenstecken half und sie mit zahlreichen Tipps und Tricks unterstützte. Die Kunstwerke durften nach diesen spannenden Stunden mit nach Hause genommen werden und die Schülerinnen und Schüler waren begeistert. Ein herzliches Dankeschön an die Firma Gabesam!

              Neue Fotos wurden zum Album hinzugefügt Exkursion Gärtnerei Gabesam.

            • English Breakfast

            • Das 2. Semester begann im Englisch-Unterricht für die 1K und 3K-Klassen kulinarisch: Zum aktuellen Thema 'Food' wurde ein original 'English Breakfast' mit einem Menü aus "Roasted Bacon and Sausages with Scrambled Eggs and Baked Beans, Porridge with Whipped Cream and Honey, Toast with Butter and Jam, Tea, Coffee and Orange Juice" von den fleißigen Schülerinnen und Schülern selbst zubereitet und mit Genuss verspeist. Englisch-Unterricht einmal ganz 'praktisch'...

            • SPAR Jobtour

            • Die SchülerInnen der Fachbereiche Dienstleistungen/Soziales, Tourismus/Wellness und Büro/Handel, in Begleitung von FL Barbara Deimel und FL Elisabeth Haiden, erkundeten heuer bei der Spar Jobtour in der Eurospar-Filiale Wr. Neustadt, Stadionstraße, die Berufe Einzelhandelskauffrau/-mann für Lebensmittel, Feinkost und Non-Food sowie Bürokauffrau/-mann. 

              Bei verschiedenen Stationen lernten die SchülerInnen Interessantes über die richtige Zuordnung verschiedener Obst- und Gemüsesorten und das genaue Abwiegen. Der Filialleiter, Herr Sommer, nahm sich persönlich Zeit, um das ausgeklügelte Regalordnungssystem, das für die Administration von tausenden Artikeln verwendet wird, genau zu erklären. Danach konnte ausprobiert werden, wie man richtig an den Registrierkassen arbeitet, worauf man bei der Kontrolle des Einkaufswagens achten muss und wie die Selbstbedienungskassen funktionieren. Zuletzt konnten die SchülerInnen noch im Feinkostbereich ihr eigenes Jausenweckerl nach ihrem Geschmack belegen. 

              Schließlich machten wir uns wieder auf den Heimweg mit einem Spar-Jausensackerl beschenkt und um viele Erfahrungen aus einem abwechslungsreichen Vormittag in der praktischen Erkundung zweier Lehrberufe reicher!

            • Besuch in der Waldschule Wiener Neustadt


            • Waldschule Wr. Neustadt & Weihnachtsmarkt

          • Projekt: Sessel für die Burg Neuhaus
            • Projekt: Sessel für die Burg Neuhaus

            • Die Burschen vom Fachbereich HOLZ haben heute die Burg Neuhaus besucht und beim Aufbau von 100 Stück neuen Sesseln für den Burgsaal tatkräftig mitgeholfen.

              Während Burgherr Helmut Braun fleißig handwerkte, war "Burgfrau" Rita Braun für das leibliche Wohl zuständig! Beide haben in ihrer Aufgabe brilliert! Wir danken für die gute Bewirtung und die bereitgestellten Werkzeuge!

              Die Burg Neuhaus ist bekannt für gute und gut besuchte Veranstaltungen, Feiern und Hochzeiten. Besuchen Sie dieses mittelalterliche Schmuckstück mitten im Triestingtal. Infos hier!

            • Tage der offenen Tür

            • Auch heuer haben uns die 4. Klassen der NMS Weissenbach, Berndorf, Hirtenberg und Schüler der ASO Berndorf im Rahmen der Tage der offenen Tür besucht. Die Gäste hatten dabei Gelegenheit, in den zahlreichen Werkstätten der Schule ihr Geschick selber auszuprobieren.

              Wir danken unseren Gästen für ihren Besuch und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jänner in den einzelnen Schulen. Dabei werden unsere Info-Folder und die Anmeldeunterlagen für das kommende Schuljahr ausgeteilt.

              Die Anmeldung startet am 12. Jänner um 7.30 Uhr!

            • AK-Messe Bad Vöslau

            • Es wurde gehämmert, gebohrt, geschweißt, gebacken, Ziegelsteine wurden gestapelt und Haare geschnitten. Über 1.100 Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren konnten am Samstag mit ihren Eltern beim öffentlichen Infotag der AK-Berufsinfomesse „Zukunft | Arbeit | Leben“ in Bad Vöslau bei über 70 Ausstellern verschiedenste Berufe ausprobieren und Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen. Weitere rund 2.550 SchülerInnen aus 106 niederösterreichischen Schulklassen kamen zwischen 22. und 24. November zu den Messetagen für Schulklassen „Wir können es uns nicht leisten, auf die Talente und Stärken unserer Kinder und Jugendlichen zu verzichten. Mit unserer Messe zeigen wir Jugendlichen verschiedenste Perspektiven auf und helfen ihnen bei der Entscheidung für ihre berufliche Zukunft“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. 

              Die Berufsinfomesse „Zukunft I Arbeit I Leben“ findet jährlich im Herbst an zwei Standorten statt: in St. Pölten (im September) und in Bad Vöslau (im November). Neben Messetagen für Schulklassen gibt es dabei jeweils einen öffentlichen Messetag für Eltern und SchülerInnen. Insgesamt kamen zu den beiden Veranstaltungen in St. Pölten und Bad Vöslau heuer mehr als 9.000 SchülerInnen und Eltern. Damit gehört die Messe zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Niederösterreich. „Alleine mit diesen beiden Berufsinformationsmessen erreichen wir jedes Jahr rund zwei Drittel der Pflichtschulabgängerinnen und -abgänger“, sagt AK-Direktor Mag. Joachim Preiß. Darüber hinaus werden viele dieser PflichtschulabgängerInnen sowie weitere SchülerInnen von der AK Niederösterreich im Rahmen der Schulbetreuung mit Bewerbungstrainings, Planspielen, Workshops und Referaten zum Thema Arbeitsrecht, aber auch Konsumentenschutz auf die Herausforderungen des Arbeitslebens vorbereitetet. Damit unterstützt die AK alleine mit diesen Angeboten und Veranstaltungen rund 21.000 Jugendliche und Eltern bei deren Entscheidung. 

          • AMS
            • AMS

            • Das unwirtliche Wetter mit Sturm und Regenschauern konnte die 3K in Begleitung von FL Elisabeth Haiden und FL Franz Meixner nicht davon abhalten, das Berufsinformationszentrum des AMS in Baden zu besuchen. Frau Karin Aigner hieß uns willkommen und verschaffte den Schülerinnen und Schülern professionell und gekonnt einen Überblick über die Arbeit des Arbeitsmarkt Service. Anschließend nutzten die Schülerinnen und Schüler das reiche Informationsangebot, um wertvolle Details zu ihren Lieblingsberufen zu erfahren und unterzogen sich einem aufschlussreichen Interessentest. Mit reichem Wissensschatz und wertvollen Informationen ging schließlich wieder ab nach Hause.​​​​​​​

          • Berufspraxis 1
            • Berufspraxis 1

            • Berufspraktische Tage - kaum haben sie begonnen, sind sie auch schon wieder vorbei!
              Alle unserer Jugendlichen nutzten heuer die Gelegenheit, im Rahmen der Berufspraxis erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln. Mit vielen neuen Eindrücken beladen dürfen die Schülerinnen und Schüler nun ein wenig ausspannen und das verlängerte Wochenende zur Erholung nutzen.

              Neue Fotos wurden zum Album hinzugefügt Berufspraxis 1.