• Aktuelles

            • Schwerpunkt Recycling + Upcycling: Patchworkdecken

            • Der Fachbereich Dienstleistungen/Soziales fertigte im Unterrichtsfach 'Kreatives Gestalten' aus diversen Stoffresten Patchworkdecken an. Die Stoffquadrate wurden in kreativen Mustern und Designs zu kunstvollen Decken und Pölstern mit der Nähmaschine und per Hand zusammengenäht. Dabei musste besonders auf exaktes Arbeiten geachtet werden, was schon beim genauen Zuschneiden der Stoffe begann. Eine weitere Herausforderung war der professionelle Umgang mit der Nähmaschine. Nach dem Füttern und Zusammennähen  stellten die SchülerInnen am Ende allesamt fest: "Die Decken sind richtig cool geworden!"

            • Neuer 3D-Drucker

            • CAD und 3D-Druck im POLY Pottenstein

               

              „Als berufsvorbereitende Schule haben wir einen klar definierten Aufgabenbereich: unsere Jugendlichen möglichst optimal auf ihren Übertritt in die Arbeitswelt vorzubereiten!“ antwortet Dir. Wolfgang Zeiler vom PTS Pottenstein auf die Frage, warum gerade neue Technologien wie CAD (computer aided design) und 3D-Druck in seiner Schule angeboten werden.

               

              „In der Berufswelt von morgen zählen die Technologien von übermorgen, sicher nicht die von gestern. Deshalb ist es auch in der Ausbildung notwendig, möglichst frühzeitig Trends zu erkennen und darauf zu reagieren. Nicht zuletzt deshalb sind wir ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Inhalten, die wir unseren Schülern zu Gute kommen lassen. Denn es geht dabei um ihre Zukunft und ihre Chancen in einer immer härter werdenden Arbeitswelt“

              Bereits im Schuljahr 2015/16 haben einige Lehrer der PTS Pottenstein eine Ausbildung für die Software AutoCAD® begonnen. Mit dem heurigen Schuljahr erfolgte die Aufnahme des Gegenstands in das reguläre Fächerangebot der Schule.

               

              Alle technischen Fachbereiche haben diesen Gegenstand als Wahlpflichtgegenstand, der bei den Schülern sehr gut ankommt und sich großer Beliebtheit erfreut. Selten arbeiten die Schüler so konzentriert und bereitwillig wie in diesem Fach.

               

              Als Lohn der Anstrengungen hat sich ein großer österreichischer Elektronikkonzern angeboten, die Schule mit einem 3D-Drucker auszustatten und damit den Unterricht weiter aufzuwerten.

               

              Mit Hilfe dieses 3D-Druckers ist es nun möglich, die technischen Konstruktionen direkt vom Bildschirm weg als greifbare und räumliche Gegenstände auszudrucken. Der Kreativität und Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

               

              „Ein großer Motivationsschub für uns, weil dadurch der Unterricht noch spannender und vor allem (be)greifbarer wird“ sagt Noah Neumüller, einer jener Schüler, die schon sehnsüchtig auf den Einsatz des neuen 3D-Druckers Renforce warten, der uns von der Firma Conrad-Electronics-Österreich zu Ausbildungszwecken zur Verfügung gestellt wird.

               

              Der Erfolg gibt uns scheinbar Recht: im kommenden Schuljahr ist „Mechatronik“ der Fachbereich, bei dem die Anmeldezahlen am deutlichsten gestiegen sind.

               

              Aktualität und Kompetenz zahlen sich eben aus! Getreu unserem Motto:

              POLY Pottenstein – WIR bilden die Zukunft!

      • Kontakt

        • Polytechnische Schule Pottenstein
        • direktion@poly.jetzt
        • +43 2672 87275
        • Hainfelder Straße 24 2563 Pottenstein
        • poly.jetzt
        • direktion@poly.jetzt
      • Anmelden